Aktionen: Realschule am Karlsberg

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Herzlich Willkommen in der
Realschule am Karlsberg in Crailsheim
Herzlich Willkommen in der
Realschule am Karlsberg in Crailsheim
Herzlich Willkommen in der
Realschule am Karlsberg in Crailsheim
Schulwegeplan
Aktionen

Hauptbereich

Wochen gegen Rassismus

Artikel vom 30.03.2023

Ausstellung für Zivilcourage in der RaK

Anlässlich der „Internationalen Wochen gegen Rassismus“, die in diesem Jahr zum siebten Mal stattfinden, erwartete die Schülerschaft der Realschule am Karlsberg am Montagmorgen eine Überraschung zum Start des Schultages. Für gewöhnlich präsentiert sich das Schulhaus am Montagmorgen ruhig und schläfrig, doch nicht so an diesem Montag: Schon bei ihrer Ankunft wurden die knapp 800 Schülerinnen und Schüler durch Friedenslieder aus der Sprechanlage des Hauses begrüßt. Im Schulhaus selbst fanden die überraschten Kinder und Jugendlichen dann ihre gewohnte Arbeitsumgebung völlig verändert vor: Grafiken, Zitate und Plakate zierten jede frei Fläche, begleiteten die Verwunderten durch das Treppenhaus bis in ihre Klassenzimmer: Banner mit den Aufschriften „Rassismus ist die ausgeprägteste Form von Farbenblindheit“, „Unsere Welt ist bunt“ oder „Alle Menschen weinen und lachen in der gleichen Sprache“ regten jeden dazu an, seine Einstellung zur Vielfalt der Menschheit zu reflektieren. Vor der großen Pause führten die Ansprachen von Schulleiter Ulrich Kern und der Schülersprecher die Fragen und Gedanken der Schülerinnen und Schüler zusammen und machten deutlich: Die Realschule am Karlsberg ist eine Schule ohne Rassismus und eine Schule mit Courage. So wurden an diesem Morgen die Schülerinnen und Schüler nicht nur aus der Montagmorgenmüdigkeit geweckt, sondern auch ein Zeichen für die Toleranz und die Solidarität gesetzt.

Möglich wurde diese Aktion durch das Präventionsteam der RaK (Namen einfügen), die tatkräftige Unterstützung der SMV und die Stiftung gegen Rassismus, die die Wochen gegen Rassismus plant und koordiniert. Ziel dieser Aktion ist es, die bewusste Auseinandersetzung mit dem Thema Rassismus anzustoßen, ihn zu überwinden und die Ausgrenzung von Minderheiten zu verhindern.